Andreas Völk ist ein in Berlin lebender Musiker und Künstler. Er studierte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück Jazzgitarre. Seine künstlerischen Arbeiten beschäftigen sich mit improvisierter, experimenteller Musik und Videokunst. Sein Gitarrenspiel zeichnet sich durch das ungewöhnliche Benutzen von Effektgeräten mit tiefem emotionalem Ausdruck und der unermüdliche Suche nach dem „neuen“ Klang aus.

Im weiteren Verlauf der Website findet Ihr allerlei schnelle Informationen zu den Projekten und direkte Links zu diesen.          

Andreas Voelk
Enjuti

2010 gründete er die Musikgruppe „Enjuti“ (Komposition und Gitarre) und entwickelte zusammen mit Thomas Sauerborn, Kenn Hartwig und Laurenz Gemmer einen eigenwilligen Bandsound: Instrumental Trip Music. Völks Kompositionen werden eingebettet in freie Improvisationen und durch mutiges Zusammenspiel entsteht im Live-Kontext ein 70-90 minütiges zusammenhängendes, sich immer-wieder-neu-entdeckendes Gesamtkunstwerk mit enormer Kraft. Einen besonderen Fokus legt Völk in seinem künstlerischen Schaffen auf den Bereich der Psychoakustik und der Frage: „Psychoakustik - Wie entstehen Emotionen durch Musik?“. Über dieses Thema schrieb er seine Bachelor Arbeit und ist in vielen seiner Projekte als persönlicher Antrieb und offenbleibende Frage wiederzufinden. Der Ursprung dieser Frage findet sich im gemeinsamen Musizieren mit Enjuti wieder.

Enjuti:
Thomas Sauerborn (drums)
Kenn Hartwig (bass)
Laurenz Gemmer (piano)
Andreas Völk (guitar)

In 2016 wurde das Debut Album bei Traumton Records veröffentlicht: "Schönheit durch Zerbrechlichkeit".


Solo

Bei seinem Soloprojekt „Musikreise“ (2018) nahm er auf einer zwei-monatigen Reise durch Europa Musik an besonders klingenden Naturorten auf und beschäftige sich mit der Frage: „In wie weit können Naturorte als musikalische Duopartner anerkannt werden?“. Die Aufnahmen der Reise fühlen sich wie musikalische Bild- oder Ortsbeschreibungen an. Im Zusammenspiel von Sound und Bewegtbild entsteht eine außergewöhnliche Wirkung von frei improvisierter Musik. Annika Rath begleitete die Reise filmisch.


Das Ende der Liebe

Aus „Enjuti“ entstand 2014 „Das Ende der Liebe“. Die Band verschreibt sich einer Musik, die die Stringenz elektronischer Tanzmusik mit der Freiheit von Improvisation und einer modernen Klangästhetik verbindet, changierend zwischen den Grenzbereichen von Elektronik, Kraut- und Psychedelic Rock bis hin zu experimentellen Pop und abstrakten Klangexperimenten. Völk ist bei „Das Ende der Liebe“ als Gitarrist, Sänger, Produzent und Videokünstler tätig.

Das Ende der Liebe:
Thomas Sauerborn (drums)
Kenn Hartwig (bass)
Laurenz Gemmer (piano)
Andreas Völk (guitar)


Blue Cosmic

Mit Dany Ahmad, oder auch Blue Dany genannt, wurde in 2016 die Band Blue Cosmic gegründet. Nach einigen personellen Veränderungen ist Blue Cosmic mittlerweile mit Markus Dassau (drums) und J. fucking Fisher (trumpet & mic) unterwegs.

Musikalisch irgendwas zwischen Space Rock und Psychdelic Pop, Gude Laune und brutal Intimes.


Center for Mind and Brain

Unexpected as a neutron bomb Center for Mind and Brain burns itself into your neocortex and makes the neurons radiate.

Center for Mind and Brain:
Johannes Klingebiel (drums)
Kenn Hartwig (bass)
Till Künkler (trombone)
Andreas Völk (guitar+voice)


Dave Berlin

Zusammen mit David Helm entstand 2018 das Projekt Dave Berlin. Es zeichnet sich durch schnelle Porduktionsphasen aus. Die Tracks werden in einer Woche geschrieben, aufgenommen, gemixed, gemastered und auch das Artwork designed. Diese Arbeitsweise ist zu vegleichen mit Schnellschach: Es müssen schnelle Entscheidungen getroffen werden und diese beeinflussen den gesamten Produktionsprozess.

Durch diese Herangehensweise entsteht produzierte, aber trotzdem improvisierte Musik, die ihren eigenen Charme besitzt.

Sounddesign & Musikproduktion


Mit der Gründung der Band Das Ende der Liebe (2014) hat Völk begonnen Musik aufzunehmen, zu mischen und diese zu produzieren. Aus diesem Impuls sind in den letzten Jahren einige Albumproduktionen (Das Ende der Liebe / Dave Berlin / Center for Mind and Brain), als auch Musikproduktionen für Tanz, Theater & Filme entstanden.

In 2020 hat Völk zusammen mit Laurenz Gemmer die Musik und Visuals für das Tanztheater Vom Sinn der Sinnlichkeit am Staatstheater Braunschweig designed.

Außerdem ist er Teil des Studiokollektivs Sauna Studio Berlin in der Gaswerksiedlung Berlin.


Video

Irrlicht Productions
Zusammen mit Annika Rath gründete er 2016 Irrlicht Productions. Seit diesen Tagen sind über 50 Musik/Kunstvideos entstanden.

Echtzeituebertragung
Bedingt durch die Corona Krise bietet er mit Markus Dassau unter dem Namen Echtzeituebertragung einen Livestream Service an.


Mehr

Anunaki Tabla
Zusammen mit Kenn Hartwig & Thomas Sauerborn wurde in 2020 das Musiklabel Anunaki Tabla (Instrumental Trip Music) ins Leben gerufen.

Im Schatten des Irrlichts
Die Konzertreihe Im Schatten des Irrlichts treibt seit dem Jahre 2017 ihr Unwesen in Berlin. Sie dient der Verbreitung von "Instrumental Trip Music". Eine Musik, die versucht Improvisation, neue elektronische Klänge und den Gedanken des Trips in Harmonie zu bringen. Besonders im Fokus stehen Bands, die über Jahre hinweg einen eigenständigen, speziellen Sound und Spielweise entwickelt haben.

07.05.2022 Das Ende der Liebe live at Gesellschaft zur Erweiterung des Bewusstseins - Krematorium - Zürich (CH)
09.05.2022 Das Ende der Liebe live at PhilExpo22 swiss museum for electronic music instruments - Fribourg (CH)
20.05.2022 Johannes Klingebiel live at Hanseatische Materialverwaltung - Hamburg
21.05.2022 Center for Mind and Brain live at Kunstsalon Magdalena Maatkare - Uckermark

19.06.2022 Johannes Klingebiel live at Sisyphos - Berlin

02.07.2022 Johannes Klingebiel live at Fusion Festival

05.08.2022 Johannes Klingebiel live at Garbisz Festival
26.08.2022 RoK experimental cinema - feat. Center for Mind and Brain at gARTn Berlin

04.09.2022 Johannes Klingebiel live at Conscius Madness Festival

13.10.2022 Das Ende der Liebe live at Night of Surprise at Stadtgarten Köln

09.12.2022 Das Ende der Liebe live at Urania Theater Köln

08.09.2021 Das Ende der Liebe live at Ebertplatz Köln
25.09.2021 Andreas Völk & Laurenz Gemmer "Janus" live at Kunsthaus Troisdorf

04.01.2020 Das Ende der Liebe live at Stadtgarten Köln
24.01.2020 Blue Cosmic live at Tiefgrund Berlin

01.03.2020 Enjuti live at Dumont Aachen
05.03.2020 Das Ende der Liebe live at Rotbart Berlin/Neukölln
06.03.2020 Enjuti live at Peppi Guggenheim Berlin/Neukölln

27.04.2020 Luce & Andreas Voelk solo live at Valentinsstüberl Berlin/Neukölln - sorry cancelled

21.05.2020 Blue Cosmic live at Blo Ateliers Berlin - sorry cancelled

25.07.2020 Blue Cosmic Duo live at Zukunft Berlin

27.08.2020 Andreas Voelk solo live at Ebertplatz Köln

13.09.2020 Das Ende der Liebe mit NaabtalDeath und AGOgol live at Tonhalle Hannover - sorry cancelled
19.09.2020 Enjuti live at Kunsthaus Troisdorf

11.11.2019 Blue Cosmic live at Artistania Berlin
05.12.2019 Enjuti live at Uni Köln
06.12.2019 Das Ende der Liebe live at Aacephale Köln
12.12.2019 Blue Cosmic live at Rotbart Berlin

  • andreas voelk x das ende der liebe - remix of the live performance at guezel 2019
  • Center for Mind and Brain - LP1
  • Dave Berlin - Vakuum der Phantasie
  • Das Ende der Liebe - Bright Euro Teen Gets Educated About Life by Trip Music Band
  • Dave Berlin - Das Exil
  • Blue Cosmic - Sidelines
  • Dave Berlin - Like
  • Dave Berlin - Happy
  • DEDL - Mixtape
  • Via Appia, Rom
  • Enjuti - Schönheit durch Zerbrechlichkeit
  • Blue Cosmic - Colors of the Desert
  • DEDL - DEDL
  • Klonk - Confusa
  • Andi Voelk Quartet - Portal

Musicdiary

Sinn(ättt)irrlichtproductions.com IMPRESSUM